Sitemap   Impressum
Besuchen Sie uns auf
Black Friday - Der amerikanisierte Schlussverkauf

Black Friday - Der amerikanisierte Schlussverkauf .......

[Weiterlesen]
Wann hört man was im Radio?

Wann hört man was im Radio?.......

[Weiterlesen]
Lineares Fernsehen ist out? - Mythos oder Wahrheit?

Lineares Fernsehen ist out? - Mythos oder Wahrheit? .......

[Weiterlesen]
Wie denkt und empfindet der Verbraucher?

Wie denkt und empfindet der Verbraucher? .......

[Weiterlesen]
Superfood, ein Trend, der sich festbeißt?

Superfood, ein Trend, der sich festbeißt? .......

[Weiterlesen]
Audio Online-Werbeformen mit sehr guten Wirkungsqualitäten

Audio Online-Werbeformen mit sehr guten Wirkungsqualitäten.......

[Weiterlesen]
Hoher Bedarf an automatisierten Lösungen im Haushalt

Hoher Bedarf an automatisierten Lösungen im Haushalt.......

[Weiterlesen]
Die Bevölkerung hat nahezu kein Vertrauen in Politiker

Die Bevölkerung hat nahezu kein Vertrauen in Politiker.......

[Weiterlesen]
MUH präsentiert den neuen EcoPlusPack auf der InterMopro in Düsseldorf
Donnerstag, 30. September 2010


Mit einer Weltpremiere setzt die Milch-Union Hocheifel eG (MUH) einen klaren Pluspunkt für die Umwelt. H-Milch von der MUH gibt es jetzt auch im EcoPlusPack von SIG Combibloc. Dabei handelt es sich um einen neuartigen Kartonverbund, mit dem 28 Prozent Kohlenstoffdioxid (CO2) eingespart werden kann – verglichen mit der formatgleichen, herkömmlichen 1-Liter-Packung von SIG Combibloc. Das wurde jetzt durch eine unabhängige und kritisch geprüfte Ökobilanzstudie des Institutes für Energie- und Umweltforschung (ifeu) in Heidelberg (Deutschland) belegt. Schutz und Qualität der Milch sowie lange Haltbarkeit ohne Kühlung sind selbstverständlich gewährleistet.

Hohe Verbraucherakzeptanz

Winfried Meier, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei der Milch-Union Hocheifel eG, sieht großes Potenzial für den neuen EcoPlusPack: "Viele Verbraucher sind sehr umweltbewusst und bereit, persönliche Beiträge zugunsten der Umwelt zu leisten." Das wird auch durch eine aktuelle Marktforschungsstudie des Monheimer Institutes bestätigt, die im Mai 2010 unter deutschen Verbrauchern zwischen 18 und 60 Jahren durchgeführt wurde, die mindestens einmal pro Woche H-Milch in der Kartonpackung verwenden. Das Resultat: Das EcoPlusPack-Konzept ist in der Lage, die Kaufbereitschaft für ein H-Milch-Produkt noch stärker zu stimulieren als Milch in der aktuellen Kartonverpackung. Bei Preisgleichheit bevorzugen Verbraucher klar eine Verpackung mit Umweltvorteilen.


Die CO2-Einsparung resultiert bei den EcoPlusPacks aus einer neuartigen Verbundstruktur. Im EcoPlusPack liegt der Anteil von Karton, der aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz gewonnen wird, bei über 80 Prozent. Der Karton macht die Packung stabil und schützt die Milch vor Licht. Hinzu kommt eine dünne Polyamidschicht, die das Aroma des Lebensmittels sichert. Feine Polyethylenschichten von außen und innen sorgen dafür, dass die Packung flüssigkeitsdicht ist. Der Vorteil des EcoPlusPacks von minus 28 Prozent CO2 wurde jetzt in einer aktuellen, ISO-konformen Ökobilanzstudie belegt. Verglichen wurde der EcoPlusPack mit der formatgleichen, herkömmlichen 1-Liter Kartonpackung von SIG Combibloc. Die CO2-Reduzierung ist bezogen auf den Lebensweg der Kartonpackung von der Gewinnung der Rohstoffe bis zur fertig produzierten Packung.

SIG Combibloc hat zur Durchführung der aktuellen Ökobilanzstudie nach international verbindli-chen ISO-Normen das Institut für Energie- und Umweltforschung (ifeu) in Heidelberg (Deutschland) beauftragt, um die Umweltauswirkungen des EcoPlusPacks im Vergleich zu einer formatgleichen herkömmlichen Kartonpackung von SIG Combibloc zu analysieren und zu bewerten. Das ifeu-Institut ist eines der renommiertesten ökologischen Forschungsinstitute. Zu seinen Auftraggebern gehören etwa auch Ministerien, internationale Umweltverbände, das Deutsche Umweltbundesamt sowie zahlreiche Wirtschaftsunternehmen.

In der Ökobilanzstudie, welche die EU 15-Länder plus Schweiz betrachtet und entsprechend für diese Länder Gültigkeit hat, wurden alle wesentlichen umweltrelevanten Faktoren und Prozesse kritisch betrachtet und bewertet, die entlang des Produktlebensweges der Verpackungen zum Tragen kommen. Das Ergebnis der Ökobilanzstudie: Der Vergleich des EcoPlusPacks mit der formatgleichen, herkömmlichen 1-Liter-Kartonpackung von SIG Combibloc hinsichtlich der CO2-Bilanz zeigt, dass mit dem EcoPlusPack 28 Prozent CO2 eingespart werden kann – bezogen auf den Lebensweg der Kartonpackung von der Gewinnung und Verarbeitung der Verpa-ckungsrohstoffe über die Verpackungsherstellung bis zum Verlassen der fertig produzierten Pa-ckungsmäntel aus den Packstoffwerken von SIG Combibloc.


Starkes Plus für die Umwelt

Markus Boehm, Chief Market Officer von SIG Combibloc: "Unser Ziel ist es, unsere Kartonpackungen im Hinblick auf ihre Umweltvorteile permanent weiter zu optimieren und dafür zu sorgen, dass sie auch künftig zu den umweltfreundlichsten Verpackungen für haltbar verpackte Lebensmittel zählen. Mit dem EcoPlusPack haben wir eine Kartonpackung mit einem neuartigen Kartonverbund entwickelt, die deutlich CO2 einspart, dabei selbstverständlich die Produktqualität und den Produktschutz sichert sowie auch weiterhin die Haltbarkeit des Lebensmittels über einen langen Zeitraum hinweg ohne Kühlung gewährleistet. Die wissenschaftlich nachgewiesene CO2-Reduzierung ist ein starkes Plus für die Umwelt."

Vorgestellt wird der neue EcoPlusPack der MUH erstmals bei der InterMopro, der internationalen Fachmesse für Molkereiprodukte, die vom 12. bis 15. September auf dem Düsseldorfer Messegelände stattfindet. Der Messestand der MUH befindet sich in Halle 14, Stand A62. Weitere Informationen über die Umweltvorteile des neuen EcoPlusPacks auch unter www.muh.de/ecopluspack www.sig.biz/ecoplus
Quelle: Interpack News, 27.08.2010