Sitemap   Impressum
Besuchen Sie uns auf
Superfood, ein Trend, der sich festbeißt?

Superfood, ein Trend, der sich festbeißt? .......

[Weiterlesen]
Audio Online-Werbeformen mit sehr guten Wirkungsqualitäten

Audio Online-Werbeformen mit sehr guten Wirkungsqualitäten.......

[Weiterlesen]
Hoher Bedarf an automatisierten Lösungen im Haushalt

Hoher Bedarf an automatisierten Lösungen im Haushalt.......

[Weiterlesen]
Die Bevölkerung hat nahezu kein Vertrauen in Politiker

Die Bevölkerung hat nahezu kein Vertrauen in Politiker.......

[Weiterlesen]
Smarter in die Zukunft – Das Monheimer Institut App-Testtool zur 'Usability'-Messung

Smarter in die Zukunft – Das Monheimer Institut App-Testtool zur 'Usability'-Messung.......

[Weiterlesen]
Marktforschung für den Mittelstand - Den Grundstein legen für erfolgreiches Wachstum

Marktforschung für den Mittelstand - Den Grundstein legen für erfolgreiches Wachstum.......

[Weiterlesen]
ADAC Mitglieder gegen Tempo 30 innerorts

ADAC Mitglieder gegen Tempo 30 innerorts.......

[Weiterlesen]
Tomaten, Brot und Milch online bestellen. E-Food-Shopping - Zeitgeist oder Zukunftsmusik?

Tomaten, Brot und Milch online bestellen. E-Food-Shopping - Zeitgeist oder Zukunftsmusik?.......

[Weiterlesen]
Sind Werbeslogans von Verbrauchern gelernt?
Donnerstag, 08. Juli 2010


In einer aktuellen Befragung von 18- bis 65-Jährigen hat sich das Monheimer Institut u.a. mit dem Thema Werbeslogans auseinander gesetzt. Für Werbeslogans aus den unterschiedlichsten Produktfeldern wie bspw. Pils-Biere, Fluggesellschaften, Autohersteller, Telekommunikationsanbieter und Baumärkte wurde ermittelt, inwiefern sie bekannt sind und ob sie der jeweiligen Marke richtig zugeordnet werden.

Die Ergebnisse zeigen ein relativ trauriges Bild: Automobilhersteller, Baumärkte und Hersteller von alkoholischen Getränken oder FMCG erzielen z.T. nur einstellige Prozentwerte, wenn es um die Frage geht, ob ein Slogan dem Absender (Marke) richtig zugeordnet wird. V.a. Marken, die eine gewisse Wechseldynamik beim Einsatz von Slogans in den letzten Jahren gezeigt haben, zeichnen sich durch nur wenig bekannte und wenig gelernte Werbeslogans aus. Da Slogans Bestandteile eines Corporate-Identity-Auftretens von Marken sind, stellt sich die Frage, welchen Nutzen Webeslogans noch haben, wenn man sie nicht kennt oder sie gar mit "falschen" Marken in Verbindung bringt.

Werbeslogans dagegen, die z.T. seit Jahrzehnten im Einsatz sind, erzielen die höchsten Bekanntheitswerte und werden am eindeutigsten den jeweiligen Marken zugeordnet. Diesen Marken gelingt es mittels ihrer Werbeslogans zudem, klare Markenbotschaften zu senden. Für Marken, bei denen Bekanntheits- und richtige Zuordnungswerte von weit über 70 % erzielt werden, sind Werbeslogans wichtige Wiedererkennungs- und Charakterisierungsmerkmale.

Da wir in unserer Untersuchung vorerst nur deutschsprachige Werbeslogans analysiert haben, stellt sich die Frage, wie wohl die Ergebnisse ausfallen, wenn man die beliebten englischsprachigen Slogans einmal untersucht … Das Monheimer Institut wird Sie auch hier auf dem Laufenden halten …

Monheim, Juli 2010