Sitemap   Impressum
Besuchen Sie uns auf
Wie denkt und empfindet der Verbraucher?

Wie denkt und empfindet der Verbraucher? .......

[Weiterlesen]
Superfood, ein Trend, der sich festbeißt?

Superfood, ein Trend, der sich festbeißt? .......

[Weiterlesen]
Audio Online-Werbeformen mit sehr guten Wirkungsqualitäten

Audio Online-Werbeformen mit sehr guten Wirkungsqualitäten.......

[Weiterlesen]
Hoher Bedarf an automatisierten Lösungen im Haushalt

Hoher Bedarf an automatisierten Lösungen im Haushalt.......

[Weiterlesen]
Die Bevölkerung hat nahezu kein Vertrauen in Politiker

Die Bevölkerung hat nahezu kein Vertrauen in Politiker.......

[Weiterlesen]
Smarter in die Zukunft – Das Monheimer Institut App-Testtool zur 'Usability'-Messung

Smarter in die Zukunft – Das Monheimer Institut App-Testtool zur 'Usability'-Messung.......

[Weiterlesen]
Marktforschung für den Mittelstand - Den Grundstein legen für erfolgreiches Wachstum

Marktforschung für den Mittelstand - Den Grundstein legen für erfolgreiches Wachstum.......

[Weiterlesen]
ADAC Mitglieder gegen Tempo 30 innerorts

ADAC Mitglieder gegen Tempo 30 innerorts.......

[Weiterlesen]
ZDF stellt beim BVM-Kongress MIOS und MIPS vor
Montag, 23. Oktober 2006


Im Rahmen des Fachkongresses "Die 7 Sinne der Marktforschung: Neuronale und apparative Verfahren" stellte Dr. Bernhard Engel (ZDF Medienforschung) verschiedene apparative Forschungsansätze des ZDF vor. Als Fallbeispiel für Realtime-Response-Bewertungen durch Zuschauer wurde dabei die vom Monheimer Institut durchgeführte Studie 'leute heute' aus dem Jahre 2003 gezeigt, die unter Einsatz der Verfahren MIOS (Monheimer Institut Online Scoring) und MIPS (Monheimer Institut Physiological Screening) untersucht wurde. Dabei stellte Dr. Engel heraus, dass die Anwendung dieser Methoden begrenzt ist auf Ad-hoc-Studien mit kleinen Fallzahlen und eher bei kleinteiligen Formaten eingesetzt werden sollte. Auch machte er deutlich, dass die apparativen Messungen immer in Kombination mit einer qualitativen Befragung (Focus Groups) durchgeführt werden sollten, um die Ergebnisse im größeren Kontext zu interpretieren.