Sitemap   Impressum
Wir wünschen FROHE WEIHNACHTEN

Wir wünschen FROHE WEIHNACHTEN.......

[Weiterlesen]
Samstägliche 'ARD-Sportschau' ist für Fussball-Fans wichtiger denn je

Samstägliche 'ARD-Sportschau' ist für Fussball-Fans wichtiger denn je.......

[Weiterlesen]
Berufliche Zukunftsperspektiven von Pharmaziestudenten

Berufliche Zukunftsperspektiven von Pharmaziestudenten .......

[Weiterlesen]
Die Höhle der Löwen - die erfolgreichste Dauerwerbesendung Deutschlands

Die Höhle der Löwen - die erfolgreichste Dauerwerbesendung Deutschlands.......

[Weiterlesen]
Ikea stammt aus Schweden und woher Kodak? - Wissen über Markenherkunft

Ikea stammt aus Schweden und woher Kodak? - Wissen über Markenherkunft .......

[Weiterlesen]
Das Wettrennen um die Sportübertragungsrechte hat begonnen

Das Wettrennen um die Sportübertragungsrechte hat begonnen .......

[Weiterlesen]
Black Friday - Der amerikanisierte Schlussverkauf

Black Friday - Der amerikanisierte Schlussverkauf .......

[Weiterlesen]
Wann hört man was im Radio?

Wann hört man was im Radio?.......

[Weiterlesen]
Boulevardmagazin ist nicht gleich Boulevardmagazin!
Dienstag, 06. März 2007

Aktuell lassen sich in der deutschen TV-Programmlandschaft eine Vielzahl von Boulevardmagazinen entdecken. Von 'taff.' über 'Brisant', von 'leute heute' bis 'exclusiv', von 'explosiv' bis 'Prominent', 'Blitz' und 'Boulevard Bayern' gibt es Fromate, zu denen man sich fragt, ob sie nicht alle im Grunde die gleichen Themen behandeln. Weit gefehlt! Dieses Genre wird - wie eine aktuelle MI-Untersuchung zeigt - mit klaren Kategorien und diversen Themenschwerpunkten erlebt.

So gibt es die sich ausschließlich der VIP- und Prominentenwelt widmenden Formate und diejenigen, die über Peinlichkeitsempfindungen auslösende Geschichten über Prominente berichten. Auch gibt es die weniger "seriösen", die aber gerne eingeschaltet werden und die "seriösen", die sich eher ernsten Realitäten dieser Welt widmen. In Boulevardmagazinen spielen die die Formate repräsentierenden Moderatoren eine wichtige Rolle und sind zu Teilen der Formatidentitäten avanciert.

Auch der Look & Feel dieser Formate wird sehr differenziert wahrgenommen. Bei den Sehmotiven dieses Genres spielen Witz, Humor, Schadenfreude, Häme, Aktivierung von Identifikations- und Vergleichsprozessen, ein Unterhaltungs- und Entspannungswert, aber auch Informationsbedürfnisse eine große Rolle. Man hat den Eindruck, als wenn es noch weitere Potenziale in diesem Genre für neue Formate gäbe und noch nicht jedes mögliche Themenumfeld aus der bunten Boulevardwelt durch Formate abgedeckt ist.