Sitemap   Impressum
Podcaster im Jahr 2020 - Die 'besseren' Influencer?

Podcaster im Jahr 2020 - Die 'besseren' Influencer?.......

[Weiterlesen]
Marktforschung in Zeiten von Corona

Marktforschung in Zeiten von Corona.......

[Weiterlesen]
Influencer: Sie haben doch Einfluss!

Influencer: Sie haben doch Einfluss!.......

[Weiterlesen]
Die bunte Welt der Influencer - ein Generationen-Phänomen?

Die bunte Welt der Influencer - ein Generationen-Phänomen?.......

[Weiterlesen]
Samstägliche 'ARD-Sportschau' ist für Fussball-Fans wichtiger denn je

Samstägliche 'ARD-Sportschau' ist für Fussball-Fans wichtiger denn je.......

[Weiterlesen]
Berufliche Zukunftsperspektiven von Pharmaziestudenten

Berufliche Zukunftsperspektiven von Pharmaziestudenten .......

[Weiterlesen]
Die Höhle der Löwen - die erfolgreichste Dauerwerbesendung Deutschlands

Die Höhle der Löwen - die erfolgreichste Dauerwerbesendung Deutschlands.......

[Weiterlesen]
Ikea stammt aus Schweden und woher Kodak? - Wissen über Markenherkunft

Ikea stammt aus Schweden und woher Kodak? - Wissen über Markenherkunft .......

[Weiterlesen]
Standing des Wirtschaftsstandorts Großbritannien bei deutschen Unternehmen
Dienstag, 11. Dezember 2007

Im Auftrag der britischen Wirtschaftsförderung UK Trade & Investment befragte das Monheimer Institut 400 Manager aus den Bereichen "Life Science", "Erneuerbare Energien", "Hochtechnologie" und "Informations- und Kommunikationstechnologie" zu den Wahrnehmungen, Meinungen und Einstellungen deutscher Unternehmen gegenüber dem Wirtschaftsstandort Großbritannien.

"Großbritannien hat eine Menge zu bieten", so Dr. Wittek, Sprecher des britischen Wirtschaftsförderers UK Trade & Investment anlässlich einer Pressekonferenz in Berlin zu den Ergebnissen dieser Studie. Bei deutschen Unternehmen ist das Wissen um die Vorteile der Inselstaaten aber sehr begrenzt. Eine Erkenntnis der Studie ist, dass aktuell nur wenige positive Differenzierungskriterien gegenüber anderen Investitions- und Wirtschaftsstandorten erlebt werden. Auch für die Zukunft der eigenen Branche sieht man Großbritannien begrenzt als relevanten Wirtschafts- oder Investitionsstandort.

Für den britischen Botschafter, Sir Michael Arthur, ist klar, dass Handlungsbedarf besteht: "Die Ergebnisse des Monheimer Instituts sind für uns sehr wertvoll. Wir werden in Zukunft stärker daran arbeiten, die vielen Vorteile des Standorts Großbritannien bei deutschen Unternehmen noch bekannter zu machen."

Ein erster Schritt in diese Richtung wird sein, die bisher noch weitgehend unbekannte Organisation UK Trade & Investment in Deutschland präsenter zu machen.