Sitemap   Impressum
Podcaster im Jahr 2020 - Die 'besseren' Influencer?

Podcaster im Jahr 2020 - Die 'besseren' Influencer?.......

[Weiterlesen]
Marktforschung in Zeiten von Corona

Marktforschung in Zeiten von Corona.......

[Weiterlesen]
Influencer: Sie haben doch Einfluss!

Influencer: Sie haben doch Einfluss!.......

[Weiterlesen]
Die bunte Welt der Influencer - ein Generationen-Phänomen?

Die bunte Welt der Influencer - ein Generationen-Phänomen?.......

[Weiterlesen]
Samstägliche 'ARD-Sportschau' ist für Fussball-Fans wichtiger denn je

Samstägliche 'ARD-Sportschau' ist für Fussball-Fans wichtiger denn je.......

[Weiterlesen]
Berufliche Zukunftsperspektiven von Pharmaziestudenten

Berufliche Zukunftsperspektiven von Pharmaziestudenten .......

[Weiterlesen]
Die Höhle der Löwen - die erfolgreichste Dauerwerbesendung Deutschlands

Die Höhle der Löwen - die erfolgreichste Dauerwerbesendung Deutschlands.......

[Weiterlesen]
Ikea stammt aus Schweden und woher Kodak? - Wissen über Markenherkunft

Ikea stammt aus Schweden und woher Kodak? - Wissen über Markenherkunft .......

[Weiterlesen]
Wiedergeburt des Kinderfernsehens
Sonntag, 19. März 2000

Die "Fernsehwelt" besinnt sich einer scheinbar vergessenen Zielgruppe. Das Programmangebot für Kids und Twens erfährt eine neue Blütezeit.

Wer hätte das gedacht!

Nachdem Formate für die "kleinen Zuschauer" seit den 80er Jahren scheinbar unaufhörlich aus dem Programmangebot verdrängt wurden, der von den Kids und Twens beliebte Fernsehsender Nickelodeon von der Bildfläche verschwand und weniger für die Jüngeren als für die Älteren unter den Zuschauern Horrorszenarien via "AkteX", "PSIFactor", "Total Recall 2070" in die deutschen Wohnzimmer und Kinderzimmer Einzug hielten, scheint sich seit neuester Zeit der Fernsehalltag "unserer Kleinen" normalisiert zu haben.

Der Kinderkanal hat sich zu einer festen Größe unter den Sendern entwickelt, die von der Zielgruppe der 3- bis 13-Jährigen rezipiert werden. Aber der Spartensender von ARD und ZDF steht mit seinem Kinder- und Jugendangebot nicht mehr allein auf weiter Flur. Mainplayer wie das ZDF und SAT.1 gehen in die Offensive und bekennen sich klar zu der jungen Zielgruppe. Die Mühen und Investitionen scheinen sich auszuzahlen.

SAT.1 findet mit seinem Kinderprogramm am Wochenende immer mehr Anhänger und auch das ZDF macht sich mit Formaten bzw. Figuren wie "Anna und Anton", "Twipsy" und "Max und Moritz" momentan nur Freunde.

Und auch die digitalen TV-Anbieter verschließen vor der Renaissance des Kinderfernsehens nicht die Augen. Sie haben diesem Trend mit einem eigenen Junior-Kanal und dem Disney-Channel von Premiere Rechnung getragen. Nicht nur die Eltern der kleinen Zuschauer zeigen sich zufrieden mit dem kinderfreundlicheren Programmangebot, auch die Medienkritiker, Medienpädagogen etc. äußern sich nach einstigen und fast schon in Vergessenheit geratenen Protesten gegen Formate wie "Powerrangers" zufrieden und sprechen nach langer Zeit wieder von pädagogisch wertvollen Kinder- und Jugendsendungen, eingeschlossen den "Teletubbies".

...... bis die Sensationslust auch vor den Kinderzimmern einmal mehr nicht wieder Halt macht!!!